Trinkschokoladen

Zurück zu den Wurzeln - Schokoladengenuss in der Tasse

Wussten Sie, dass die Trinkschokolade eigentlich die Uhranin aller heutigen Schokoladenkreationen ist? Ganz gleich ob als Tafel, in einer Schokoladenmousse oder als heißes oder kaltes Getränk: Schokolade hat ihren Ursprung in einem Getränk, dass die Azteken und Mayas  »Xocolatl« nannten.

Zucker war zu jener Zeit in seiner heutigen Form nicht bekannt. Xocolatl wurde lediglich aus Kakaobohnen, Wasser, häufig Chili und Vanille und gegebenenfalls noch einigen weiteren Gewürzen hergestellt. 

Insofern ist unsere Maison Köller Trinkschokolade auch eher eine entferntere Verwandte des einstigen Xocolatl. Trotzdem lassen wir in unseren Trinkschokoladenkreationen einige der alten Werte wieder aufleben. Zum Beispiel in unserer ungesüßten »Très Noir« oder etwa der etwas scharfen, von pfeffrig-aromatischen Noten begleiteten »Très Chaud«. Vielleicht ist aber auch die würzige »Monsieur Epice« Ihr Favorit?

Zubereitungsempfehlung

Ob heiß oder sogar gekühlt als geeiste Trinkschokolade, ob puristisch mit Wasser oder, etwas reichhaltiger, mit Milch oder Sahne zubereitet. Ob gemütlich im Kreis mit Freunden, als Belohnung oder als stiller Seelentröster. Für unsere Trinkschokoladen bereiten wir unsere vollständig bei uns im Haus ab der Kakaobohne hergestellten Schokoladen genau so zu, dass sie sich bei der Zubereitung ideal in der Flüssigkeit auflösen können und ein schönes, glattes und delikates Getränk ergeben. Sie können Ihre Schokolade ganz nach Ihrer persönlichen Vorliebe leichter oder kräftiger und sämiger zubereiten.

×